Der nördliche Bahnhofsvorplatz mit Blick Richtung Giebelsee

Der nördliche Bahnhofsvorplatz mit Blick Richtung Giebelsee, vom Nußbaum aus gesehen.

Baubeginn am Bahnhof

Anfang Oktober 2021 beginnen die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes am S-Bahnhof Petershagen.

Baustart am Bahnhof Petershagen
ÖPNV wird attraktiver

 

Wie schon des Öfteren berichtet,  soll der Bahnhofsvorplatz in Petershagen zur Verbesserung der Umsteigebeziehungen neu gestaltet werden. Auf dem Bahnhofsvorplatz sollen zwei überdachte Bussteige und ein Warteplatz mit Einstiegsmöglichkeit für den Rufbus geschaffen werden. In diesem Zusammenhang sollen die vorhandene P+R-Stellplatzanlage umgestaltet und zusätzliche Fahrradabstellanlagen errichtet werden.

Am 01. Oktober beginnen nun die Bauarbeiten sowie Baumfällarbeiten, die mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt wurden. In einem ersten Bauabschnitt werden im hinteren Bereich ab dem Rondell am großen Nußbaum die neuen PKW-Stellplätze einschließlich zweier Doppelladesäulen zum Laden von E-Autos sowie 34 überdachte Fahrradstellplätze an Bügeln und weitere 24 in einer abschließbaren Anlage errichtet.  Ende September wird die Baustelle eingerichtet, so dass ab dem 29.09. dann die vorhandenen Parkplätze im hinteren Bereich nicht mehr zur Verfügung stehen. Das Sachgebiet Tiefbau rät, verstärkt die Parkplätze südlich des Bahnhofs an der Elbestraße zu nutzen. Rondell und Nußbaum bleiben erhalten, der Weg am Rondell kann auch während der Bauarbeiten im 1. Abschnitt genutzt werden.

Bis zum Frühjahr 2022 wird der Abschnitt voraussichtlich fertig sein. Anschließend wird der zweite Bauabschnitt vom Rondell bis zur Lessingstraße begonnen. Dort entsteht eine neue Buswendeschleife mit zwei barrierefreien Haltestellen, die das Umsteigen zwischen Bus und Bahn deutlich erleichtern werden.Ergänzend sind entsprechende Gehwege, Beleuchtung und Bepflanzung vorgesehen,.
Insgesamt wird der Bahnhofsvorplatz künftig 85 P+R-Stellplätze bieten. Im Herbst 2022 soll das gesamte Vorhaben fertig werden. Insgesamt werden rund 1,3 Mio.  € investiert. Gefördert wird das Projekt vom Land Brandenburg (Landesamt für Bauen und Verkehr) sowie vom Landkreis Märkisch-Oderland.

Zum Plan für die Umgestaltung

 

Weitere News

 
Collage aus Bildern der sieben Gemeinden der Märkischen S5-Region

Tipps aus der S5-Region

Mehr erfahren...

 
Sperrungen wegen Straßenbauarbeiten

Straßenbau aktuell

mehr...

 
Unbefestigte Straße in Petershagen mitten im Bau.

Volksbegehren

mehr...