Motivbild für Glasfaserkabel

Motivbild für Glasfaserkabel

Breitbandausbau

Der flächendeckende Breitbandausbau soll bis 2023 in der Gemeinde vorangetrieben werden.

Schnelles Internet für alle Haushalte im Doppeldorf

Seit Jahren verharrt die Erschließung unseres Ortes mit schnellem Internet im Dornröschenschlaf. Bestenfalls punktuell und meist nur mit Aufwertung der bestehenden Kupfertechnik waren bisher Verbesserungen zu verzeichnen. Als Gemeinde mussten wir sogar Fördermittel für die Errichtung eines WLAN´s an öffentlichen Plätzen zurückgeben, weil die technische Basis unterhalb der Straßen nicht den Förderbedingungen entsprach. Nicht erst die Pandemie hat die bestehenden Defizite offenbart, aber zusätzliche Anforderungen an Home-Office und digitales Lernen haben den Handlungsbedarf sowie den Investitionsrückstand nochmals deutlich hervortreten lassen. So frustrierend diese Entwicklung bisher war, so intensiv läuft nun der Markt für Telekommunikationsdienstleistungen in unserer Region an. Gleich mehrere Anbieter werben inzwischen mit ihren Leistungen und unterschiedlichen technischen Konzepten und Tarifmodellen. Auch wenn Wettbewerb positiv zu sehen ist, er wirft Fragen auf und lässt viele Bürger mit Unverständnis zurück. Daher möchten wir Ihnen einige Erklärungen dazu geben.

Anders als bei der Versorgung mit Strom und Gas, werden Kommunikationsnetze in einer Region nicht an ein Unternehmen vergeben bzw. wird nicht exklusiv ein Unternehmen mit dessen Errichtung beauftragt. In der Konsequenz bedeutet dies, dass durchaus auch mehrere Unternehmen – zeitgleich oder nachgelagert – um den Anschluss der Haushalte an das Glasfaser-Internet werben können. Genehmigende Behörde ist hierbei nicht die Gemeinde, sondern die Bundesnetzagentur. Den notwendigen Rechtsrahmen gibt dabei das Telekommunikationsgesetz – kurz TKG – bundeseinheitlich vor. In diesem ist sowohl der Aufbau der Netzinfrastruktur mit seinen Genehmigungserfordernissen als auch deren Mitnutzung durch andere Wettbewerber normiert. Ebenso finden sich im Regelwerk einschlägige Passagen, die den Schutz der Kunden und insbesondere Vertragsbedingungen und Servicequalitäten gewährleisten. Als Gemeinde haben wir hierauf keinen Einfluss und können auch keinen eigenen Aufträge zum Netzausbau vergeben oder gar derartige Aktivitäten beschränken.

Dennoch verbinden wir als Gemeinde Petershagen/Eggersdorf mit dem dringend notwendigen Aufbau einer Glasfaser-Infrastruktur auch eigene Ziele. Nicht nur bei der Frage eines öffentlichen WLAN´s ist ein Netzausbau von übergreifendem Interesse, auch unsere Kindertagesstätten, Schulen, Verwaltungs- und Sporteinrichtungen, die Standorte der Feuerwehr und des Bauhofs sowie zahlreiche private Einrichtungen der Daseinsvorsorge, des Handels und Gewerbes sind mehr denn je auf leistungsfähige Internetzugänge angewiesen. Daher haben wir die ganzheitliche Orientierung von Liberty Networks Germany begrüßt und mit diesem Unternehmen eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Gemeinsames Verständnis ist es, den Aufbau eines flächendeckenden Breitbandnetzes auf Basis modernster FTTH-Lösungen für die mehr als 7.000 Haushalte und Gewerbetreibende bis Ende 2023 zu erreichen. Dafür sind ein Glasfasernetz von mehr als 150 Kilometern Länge und Investitionen in Höhe von 10 Millionen Euro erforderlich. Für den Ausbau ist eine Vorvermarktungsquote in Höhe von 35 Prozent notwendig, bezogen auf den gesamten Ort und nicht abhängig von der Nachfrage in einzelnen Anliegerstraßen. Eine Eigenbeteiligung der Gemeinde ist nicht vorgesehen, da der Ausbau rein privatwirtschaftlich erfolgt. Zudem ist vereinbart, das Netz als offene Infrastruktur zu errichten, d.h. die Entscheidung für einen Hausanschluss unabhängig vom Tarifvertrag zu treffen.

Weitergehende Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Unternehmens und nutzen Sie gern auch die dort aufgeführten Kontaktmöglichkeiten für Nachfragen.

Petershagen-Eggersdorf - helloFiber  www.hellofiber.de/petershagen-eggersdorf

Liberty-Networks (libertynetworks.de)

 

Weitere News

 
Das Eggersdorfer Rathaus in Umrissen grafisch dargestellt in blau.

Rathaus geschlossen

Terminvergabe Meldeamt auch online – Maskenpflicht im Rathaus

Mehr erfahren...

 
Collage aus Bildern der sieben Gemeinden der Märkischen S5-Region

Tipps aus der S5-Region

Mehr erfahren...

 
Polizeidienstelle Petershagen/Eggersdorf

Polizei-News

Mehr erfahren....