Weg zur Heuwegbrücke in Petershagen. Foto: Tomas Kittan

Weg zur Heuwegbrücke in Petershagen. Foto: Tomas Kittan

Projekt Heuwegbrücke

Aktuelles

Weg weiterhin gesperrt! Mehr erfahren...

 

Projekt Heuwegbrücke schreitet voran - Weg weiterhin gesperrt

So verlockend es scheint – „Betreten verboten!“ – heißt es derzeit noch für den neu sanierten Weg zwischen Petershagen und Bruchmühle an der Andreas-Hofer-Straße, denn die Brücke über das Mühlenfließ ist weiterhin gesperrt. Die Gemeinde bittet Fußgänger und Radfahrer im Interesse aller, darauf Rücksicht zu nehmen, denn durch ein vorzeitiges Befahren verzögert sich das gesamte Bauprojekt, weil dann wieder nachgebessert werden muss. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Künftig werden deshalb auch Beschädigungen an den nicht freigegebenen Flächen, den Absperrungen oder Schildern zur Anzeige kommen und bei Ermittlung des Verursachers geahndet werden.

Die Brücke soll ebenfalls erneuert werden. Voraussichtlich im August beginnen dafür die Arbeiten. Drei Jahre brauchte es, dieses Vorhaben auf den Weg zu bringen. Auch Fördermittel vom Land Brandenburg konnten eingeworben werden. Mit rund 200.000 Euro unterstützt Brandenburg das Projekt. Altlandsberg und Petershagen/Eggersdorf schlossen eine Kooperationsvereinbarung, denn beide Gemeinden verbindet dieser Weg. Mehrere Bauvarianten wurden gegeneinander abgewogen. Schließlich soll es nun eine Brücke aus Beton werden. Wenn alles gut läuft, ist sie Anfang 2025 fertig.
Der sogenannte Heuweg hat schon eine lange Tradition. Vor über 120 Jahren fuhren hier Bauern mit ihren Heuwagen und Pferdefuhrwerken zu ihren Feldern in den jeweiligen Gemeinden. Damals noch über eine hölzerne Brücke. Später trug diese die Last der moderneren Landtechnik nicht mehr. Eine Beton-Stahlkonstruktion wich der Holzbrücke. Auch diese war schließlich so marode, dass sie vor drei Jahren gesperrt werden musste. Nur Fußgänger durften die Brücke noch queren.
Künftig wird sie wieder Fußgängern und Radfahrern nicht nur für ihre alltäglichen Wege, sondern auch für Ausflüge in der Freizeit als attraktive Alternative zur Straße dienen können.
26.06.2024


Schlaglöcher bitte melden

Aufgrund der derzeitigen Witterungsverhältnisse kommt es vermehrt zur Bildung von Schlaglöchern in den befestigten Straßen. Wenn Sie ein solches Schlagloch bemerken, dann tragen Sie das bitte in den Maerker der Gemeinde Petershagen/Eggersdorf ein. Vielen Dank.


Alle Vorhaben der Gemeinde im Straßenbau 2024 finden Sie unter: Gemeindepolitik/Straßenbauprogramm2020/24


 

 

 

 

Weitere News

 
An der FAWZ-Gesamtschule wirbt ein Banner fürs Dorfangerfest 2024

Dorfangerfest

Mehr erfahren...

 
Collage aus Bildern der sieben Gemeinden der Märkischen S5-Region

Tipps aus der S5-Region

Mehr erfahren...

 

Ferienangebote im Jugendklub

Mehr erfahren...