Sperrungen wegen Straßenbauarbeiten

Motivbild Sperrungen wegen Straßenbauarbeiten

Straßenbau aktuell

Aktuelles

mehr...

Info aus der Nachbargemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf 
Sperrungen der Fließstraße und Schöneicher Allee
Seit den Osterfeiertagen ist die Fließstraße für den Fahrzeugverkehr einschließlich dem Schulbus vollgesperrt. Die Sperrung gilt nicht für den Fuß- und Radverkehr. Notwendig wurde die Sperrung für die Baumaßnahmen zur Erweiterung des vorhandenen Geh- und Radweges, der so verbreitert werden soll, dass eine gleichzeitige Nutzung für Fußgänger und Radfahrer in beide Richtung möglich ist. Aktuell darf der vorhandene Geh- und Radweg gemäß Straßenverkehrsordnung nur von Vogelsdorf kommend Richtung Fredersdorf-Süd genutzt werden, aber nicht umgekehrt. Die Bauarbeiten sollen spätestens Ende Juli abgeschlossen sein, so dass ab dem Schuljahresbeginn 2022/23 die verbesserte Schulwegsicherheit durch den breiteren Geh- und Radweg besteht.
„Für den Fahrzeugverkehr wurde eine Umleitung ausgeschildert, die in Hin- und Rückrichtung über die Rüdersdorfer Straße, Seestraße, Tasdorfer Straße, Petershagener Straße, Ernst-Thälmann-Straße bis zur Fließstraße führt. Auf der Fredersdorfer Internetseite ist unter der Rubrik ‚Aktuelles‘ ein Übersichtsplan zur Streckenführung der Umleitung eingestellt. Der Schulbus verkehrt weiterhin zu den gewohnten Abfahrtszeiten und wird dann ebenfalls die Umleitungsstrecke nutzen“, erläuterte Anne Ferchow, Sachgebietsleiterin Tiefbau in der Gemeindeverwaltung Fredersdorf. Eine Umfahrung der Sperrung der Fließstraße über die B1 sei nur zeitlich eingeschränkt möglich, denn der Landkreis hat angekündigt, ab voraussichtlich dem 25. April mit der Deckensanierung der Schöneicher Alle zwischen Autobahnbrücke und der B1/5 zu beginnen. Auch hierfür sei eine Vollsperrung notwendig. Diese Maßnahme soll bis ca. Anfang Juni abgeschlossen sein. Eine konkrete Information zu dem Bauprojekt hierzu erfolgt zeitnah vor Beginn der Bauarbeiten auf der Internetseite der Gemeinde Fredersdorf – Vogelsdorf. „Wir bitten um Verständnis für die im Zuge dieser Baumaßnahmen unvermeidlichen Einschränkungen und längeren Wegstrecken für die Autofahrer, aber auch für die mit der Umleitung verbundene Mehrbelastung der an der Strecke wohnenden Anlieger“, so Anne Ferchow.

Gehweg am Dorfsaal Petershagen gesperrt

Aufgrund umfangreicher Bauarbeiten wurde der Gehweg am Dorfsaal neben dem Restaurant Madels für den Fußgänger- und Radverkehr voll gesperrt. Fußgänger müssen nun leider eine Umleitung über die gegenüberliegende Straßenseite und die Verkehrsinsel am Bäcker in Kauf nehmen. Da der gesamte Gehweg aufgenommen wird, um einen barrierefreien Zugang zum historischen Dorfsaal zu errichten, ist dies unumgänglich. Dafür bitten wir um Verständnis.

Das Madels ist von der westlichen Seite – aus Richtung Tasdorfer Straße -  aber weiterhin erreichbar.

In diesem Jahr wird die Sanierung des historischen Dorfsaals fortgesetzt. Aufträge sind vergeben, um Gebäude-Abdichtungsmaßnahmen, einen barrierefreien Zugang zu schaffen sowie die notwendigen Leitungen für Trinkwasser, Schmutz- und Regenwasser verlegen zu können.


Informationen zu den aktuell bestehenden Baustellen im Land finden Sie kurzgefasst im Baustellen-informationssystem des Landesbetriebs:https://www.ls.brandenburg.de/ls/de/bauen/baustelleninformationssystem/


Fußgängerbrücke an der Andreas-Hofer-Straße wieder begehbar

Die Brücke an der Andreas-Hofer-Straße Richtung Bruchmühle ist wieder begehbar. Die zusätzlichen Systemgeländer mit einer Durchgangsbreite von einem Meter sind aufgebaut und für den Fußgängerverkehr freigegeben worden.
Nach Abstimmungen unseres Sachgebiets Tiefbau mit den Fachämtern sowie Fachausschüssen der Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf und der Stadt Altlandsberg wird das Vorhaben „Ersatzneubau der Heubrücke und die Ertüchtigung der anschließenden Radwege“ durch alle drei Kommunen getragen. Eine entsprechende Verwaltungsvereinbarung wird zurzeit erarbeitet.
Die Planungen für den Ersatzneubau der Brücke sind durch unsere Gemeinde beauftragt worden. Für den 10.12.21 ist die Übergabe der Vorplanung an das Sachgebiet Tiefbau vorgesehen.   (Stand: 07.12.2021)
Die kleine Brücke am Mühlenfließ, die von der Andreas-Hofer-Straße aus über einen unbefestigten ca. 300 m langen (Feld)-Gehweg die Gemeinde fußläufig mit der Gemarkung Bruchmühle (Heuweg) verbindet, musste Mitte August 2020 gesperrt werden. Durch die Bauverwaltung Altlandsberg fand am 05.08.2020 gemeinsam mit einem Brückenprüfer eine Begehung und Begutachtung der Brücke statt. Im Ergebnis der Begehung wurde die sofortige Vollsperrung der Fußgängerbrücke im Ortsteil Bruchmühle veranlasst.
Die Schließung der Brücke erfolgte wegen akuter Einsturzgefährdung, da die Brücke sehr marode ist.
Die Überquerung ist zukünftig nur durch einen Ersatzneubau möglich. 
Die unweit der Stahlbetonbrücke vorhandene Holzbrücke verbindet zwei Bruchmühler Flurstücke auf privatem Gebiet und bietet daher keine Alternative.
30.08.2020


Straßenbau 2022

Die Vorhaben der Gemeinde im Straßenbau 2022 finden Sie unter: Gemeindepolitik/Straßenbauprogramm2020/24


 

 

 

 

Weitere News

 
Collage aus Bildern der sieben Gemeinden der Märkischen S5-Region

Tipps aus der S5-Region

Mehr erfahren...

 
Bürgermeister Marco Rutter im Rathaus Eggersdorf

Bericht des Bürgermeisters

Bericht des Bürgermeisters zur Gemeindevertretersitzung am 30. Juni 2022

 

Ukraine-Nothilfe

Mehr...