Tempo-30-Schild auf der Umgehungsstraße

Tempo-30-Schild auf der Umgehungsstraße

Straßenbau aktuell

Aktuelles

Neues zu den Bauarbeiten an der Altlandsberger Chaussee.

Mehr erfahren...

Bauprojekt Altlandsberger Chaussee (L33)

Information vom 27.11.2020

Ende November wurden in der Umgehungsstraße, ab Kreuzung Landhausstraße bis zum Ortsausgang Eggersdorf, Richtung Strausberg, Tempo-30-Schilder aufgestellt. Mit dieser Maßnahme, angeschoben vom Sachgebiet Tiefbau des Rathauses, möchte die Gemeinde vor allem die Anlieger der Umgehungsstraße entlasten, die durch die Umleitungsstrecke stark strapaziert werden. Vor allem der Verkehrslärm soll reduziert werden.
Voraussichtlich bis Mitte 2021 wird dies noch Umleitungsstrecke für die Baumaßnahme "Altlandsberger Chaussee" sein.

Information vom 03.11.2020

Bauabschnitt 7.1: Postbruchweg –Gartencenter –Knotenpunkt mit der L 303

Mit den Arbeiten an diesem Bauabschnitt wurde begonnen. Das Gartencenter ist von Strausberg kommend über die alte (nun reaktivierte) Tangente für Kunden erreichbar. Von Eggersdorf kommend umrundet man den ersten Strausberger Kreisel, um dann in die alten Tangente einbiegen zu können. Der Weg ist ausgeschildert. Die Rechtsabbiegerspur auf der L 303 (Umgehungsstraße) in die L 33 ist verlängert worden.
Trotz der Teilfreigaben einzelner Bauabschnitte bleibt die großräumige Ausschilderung des Umleitungsverkehrs bis zum Ende des Gesamtobjektes erhalten. Ortskundige nutzen die fertiggestellten Abschnitte auf der L 33 und die Mittelstraße.

Bauabschnitt 5: Stiller Grund bis ca. 50 m vor Villago / Bauabschnitt 6: Stiller Grund bis Postbruchweg:
Am 28. und 29.10. wurde in beiden BA die oberste Lage Asphalt (Decke) eingebaut. Bis auf wenige Restleistungen und einen ca. 105 m langen, nahezu unberührten Teil des 5. BA sind dann beide Bauabschnitte fertiggestellt. Am 02.11.2020 fand hierfür die Bautenfeststellung statt. Die Verkehrsfreigabe nur für Anwohner für diese Bauabschnitte erfolgt voraussichtlich ab 47. Kalenderwoche.
Die Aufnahme der Arbeiten in dem genannten 105-m-langen Teilabschnitt ist derzeit noch nicht terminiert. Der Umgang mit erhöhten Teerbelastungen und damit auch Entsorgungsaufwänden befindet sich derzeit in der Abstimmung zwischen der ausführenden Firma und dem Landesbetrieb Straßenwesen.

Information vom 18.09.2020

Die Arbeiten in den Abschnitten 5: Stiller Grund bis Mitte Villago und 6: Stiller Grund bis Postbruchweg laufen kontinuierlich weiter. Die neuen, fest installierten Krötenleitwände und Krötentunnel sind komplett installiert. Die mobilen Krötenzäune können entfernt werden. Die Straßenbeleuchtung ist in beiden Bauabschnitten installiert und in Betrieb genommen.

Information vom 30.06.2020

Bis zur Bötzseestraße, aus Richtung Berlin, ist die Altlandsberger Chaussee seit längerer Zeit für den Verkehr freigegeben. Manch Nutzer wird sich gefragt haben, warum an manchen Straßenübergängen noch nicht alle Pflastersteine im Gehweg liegen (statt dessen wurde dort Schotter eingefüllt)  und auch an den Querungsinseln noch die Blindenleitplatten fehlen. Hier die Erklärung:

Sie sind natürlich nicht vergessen worden, sondern aufgrund von Lieferschwierigkeiten noch nicht eingebaut worden. Damit aber die Bürger den Bereich trotzdem schon nutzen können, obwohl das Bauprojekt noch längst nicht beendet ist, wurden für die Zwischenzeit mit wenig Aufwand andere Pflastersteine eingebaut.
In der Ferdinand-Dam- sowie der Pappelstraße konnten mittlerweile die Blindenleitplatten eingebaut werden, da sie nun geliefert wurden. So wie es effektiv in den Bauablauf passt, werden nun auch die weiteren Blindenleitplatten folgen. Wir bitten hier noch um etwas Geduld und geben nochmals den Hinweis: Es handelt sich hier um ein noch nicht abgeschlossenes Bauprojekt, das im Bauablauf das eine oder andere Mal angepasst werden muss.

Die großräumige Ausschilderung des Umleitungsverkehrs bleibt bis zum Ende des Gesamtobjektes erhalten. Voraussichtlich Ende des Jahres soll es soweit sein.
(Seit 24.09.2018 ist die L33 gesperrt).

 

Gehweg Elbestraße

Der vorhandene Gehweg zwischen der Eggersdorfer Straße und dem Bahnübergang wird grundhaft saniert. Die Bauarbeiten begannen Ende Oktober 2020.

Sperrung der Fußgängerbrücke an der Andreas-Hofer-Straße

Die kleine Brücke am Mühlenfließ, die von der Andreas-Hofer-Straße aus über einen unbefestigten ca. 300 m langen (Feld)-Gehweg die Gemeinde fußläufig mit der Gemarkung Bruchmühle (Heuweg) verbindet, musste Mitte August gesperrt werden. Durch die Bauverwaltung Altlandsberg fand am 05.08.2020 gemeinsam mit einem Brückenprüfer eine Begehung und Begutachtung der Brücke statt. Im Ergebnis der Begehung wurde die sofortige Vollsperrung der Fußgängerbrücke im Ortsteil Bruchmühle veranlasst.
Die Schließung der Brücke erfolgte wegen akuter Einsturzgefährdung, da die Brücke sehr marode ist.
Dieses Brückenbauwerk kann in absehbarer Zeit nicht wieder eröffnet werden. Die Überquerung ist zukünftig nur durch einen Ersatzneubau möglich. Wann dieser geplant werden kann, ist momentan nicht abzusehen. Die Gemeinden sind dazu jedoch im Gespräch.
Die unweit der gesperrten Stahlbetonbrücke vorhandene Holzbrücke verbindet zwei Bruchmühler Flurstücke auf privatem Gebiet und bietet daher keine Alternative.
30.08.2020


Straßenbau 2021

Die Vorhaben der Gemeinde im Straßenbau 2021 finden Sie unter: Gemeindepolitik/Straßenbauprogramm2020/24


 

 

 

 

Weitere News

 
Tipps für Familien

Hinweise für Familien

Mehr erfahren...

 

Informationen zur Corona-Lage

Mehr erfahren...

 
Polizeidienstelle Petershagen/Eggersdorf

Polizei-News

Aktuelle Meldungen der Polizei.

Mehr erfahren....