Petershagen

Entdecken Sie Petershagen

Was gibt es hier schon zu entdecken, fragen Sie? Erst einmal den neu gestalteten, Altes, Historisches bewahrenden Dorfanger. Mittendrin stehen die kunstvoll im Jugendstil restaurierte Petruskirche, das Büdnerhaus, die Angerscheune und der Kinderbauernhof „Mümmelmann“. Um die zum Einzeldenkmal Gemeindehaus gehörende Angerscheune bemüht sich seit einigen Jahren ein Verein. Kinder und Jugendliche an die Bildende Kunst, an Literatur, Theater und Musik heranzuführen und auch älteren Menschen hier eine Stätte der Begegnung zu bieten, hat sich der Verein zum Ziel gesetzt. Unweit der Angerscheune, neben der Gaststätte Madels bemüht sich ebenfalls ein Verein, den alten denkmalgeschützten Dorfsaal wieder für kulturelle Veranstaltungen herzurichten. Die Sanierung des 1903 erbauen Saales ist erstes Ziel des Dorfsaal Madel e.V.. Schon jetzt finden dort regelmäßig Konzerte statt.

Und nun spazieren wir einfach  mal durch die Straßen. Was heißt Straßen  - selbst die Nebenstraßen sind Alleen mit herrlichen Bäumen, eine Pracht zu jeder

Jahreszeit. Wir wandern vorbei an liebevoll gepflegten Gärten und solchen, in denen die Natur sich selbst gestaltet. Gehen Sie – gleich hinter dem S-Bahnhof Petershagen Nord – zum Giebelsee. Fleißige Anwohner sorgen für saubere Wege und Ufer.

Machen Sie einen Abstecher zur Giebelseehalle neben der Schule. Sportliche und kulturelle Höhepunkte erwarten Sie hier. Oder gehen Sie durch die Triftstraße zum Teilungssee und genießen Sie den Blick über die spiegelnde Wasseroberfläche. Oft sieht man hier auch Angler. Oder wandern oder radeln Sie an den Stienitzsee. In dem schönen, märchenhaften Wald ist man weit weg von Lärm und Stress, nur die Baumwipfel rauschen leise. Angler und

Wassersportvereine haben hier ihre Heime und Liegeplätze. Entdecken Sie Petershagen! Eins werden Sie überall finden: Eine herrliche Natur.